Unser Motto im Juli:

“Bachforscher unterwegs”

Bäche schlängeln sich plätschernd durch unsere Wälder und Wiesen. Im Sommer sind sie für jeden eine willkommene Abkühlung. Und wenn man ganz genau hinschaut, gibt es jede Menge zu entdecken. Bäche sind wichtiger Lebensraum zahlreicher Tiere und Pflanzen. Doch wer lebt eigentlich im und am Bach? Gehe mit uns auf Bachexpedition! Mit Spiel, Spaß und nassen Füßen wollen wir den Bach und seine Geheimnisse genauer unter die Lupe nehmen.

Bitte mitbringen: Handtuch, Wechselkleidung, Sonnencreme, evtl. Gummistiefel

Zielgruppe:                 ca. 6 – 11 Jahre

Zeit:                               Freitag, 05.07.2024, 14.00 – 17.00 Uhr

Treffpunkt:                Relliehausen, Forstweg nach der Waldstraße 11                      

Ende:                            Relliehausen, Forstweg nach der Waldstraße 11                  

Teilnahmegebühr:      3,00 EUR

Bitte bringt euch ein kleines Picknick im Rucksack mit und zieht wetterfeste Kleidung sowie feste Schuhe an, in denen ihr gut laufen könnt !!!
Außerdem packt bitte ein Sitzkissen oder eine Plastiktüte ein, damit ihr euch auch bei nasser Witterung hinsetzen könnt.

Familientage in Wald und Moor

Die Bingo-Umweltstiftung hat eine “Woche der Natur” ausgerufen und sponsert im Rahmen dieses Projektes zwei Veranstaltungen für den Sollingverein Sievershausen e.V. 

Der Sollingverein Sievershausen e.V. und das Waldpädagogikzentrum Weserbergland bieten zwei waldpädagogische Aktionen für Familien an: 

15.06.2024, von 14:00 – 17:00 Uhr  “Familientag im Moor” mit Christine Helms und Marc Hinterthaner. 

16.06.2024, von 14:00 – 17:00 Uhr “Familienwaldtag im Sandborn” mit Andrea Kamrowski und Marc Hinterthaner. 

Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist kostenlos. 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine Anmeldung erforderlich. 

Bitte melden Sie sich mit Ihrer Familie erst einmal nur für eine Veranstaltung an, damit möglichst viele Familien in den Genuss einer Teilnahme kommen können. 

Nähere Infos gibt es auf den angehängten Flyern. 

Wir freuen uns auf ein schöne Aktion mit Ihren Familien! 

Christine Helms, Marc Hinterthaner und Andrea Kamrowski.

Konzert des Polizeiorchesters Niedersachsen, Egerländer Blasmusik

Ein Benefiz-Konzert der Egerländer Abteilung des Polizeiorchesters findet am Donnerstag, dem 13. Juni 2024 in der SollingScheune Sievershausen statt. Eintritt 10 € im Vorverkauf ab 02.Mai.24 und an der Abendkasse. Beginn 19 Uhr. 

Einlass 18:00 Uhr, freie Platzwahl

Der Erlös aus dieser  Veranstaltung geht an LuToM, die Hospiz-Stiftung Region Einbeck-Northeim-Uslar.

Bildrechte: Polizeiorchester Niedersachsen

Zu einem Benefizkonzert lädt der Sollingverein Sievershausen e.V. in seine SollingScheune, Untere Trift 17 nach Sievershausen ein.

Am Donnerstag, dem 13. Juni 2024 beginnt das Konzert um 19:00 Uhr. 15 Musiker des Polizeiorchesters Niedersachsen werden das Publikum mit einem “Festival der Blasmusik” erfreuen. Das Repertoire dieser Egerländer Besetzung reicht von Ernst Hutter & die Egerländer Musikanten Das Original, aktuellen Erfolgstiteln der Kleinen Egerländer Besetzung bis zu Schlagern und Gassenhauern des letzten Jahrhunderts. Verschiedene solistische Einlagen und Gesang runden das Programm dieser vielfältigen Besetzung ab.

Die Egerländer Blasmusik des Polizeiorchesters Niedersachsen unter der musikalischen Leitung von Ulrich Hennecke ist ein Garant für beste Unterhaltung.

Eintrittskarten zum Preis von 10,00 € sind ab dem 02. Mai 2024 bei Armin Ristau und der Fleischerei Schwerdtfeger in Sievershausen, der Volksbank in Markoldendorf, per Mail bei Dieter Henze (D.E.W.Henze@gmx.de) und an der Abendkasse erhältlich.

Für Getränke ist ab 18:00 Uhr bestens gesorgt.

Der Erlös des Abends geht an den Hospizdienst Leine-Solling “LuToM” – Liebe ohne Tränen und Mauern.

Schirmherr der Veranstaltung ist der Bürgermeister der Stadt Dassel Herr Sven Wolter.

Unser Motto im Mai

“Abenteuerspielplatz Wald”

Bei herrlichem Sonnenschein machten wir uns am 1. Freitag im Mai auf in den Wald um ihn als Abenteuerspielplatz zu entdecken. Als erstes ging es zu unserer neuen Versammlungsstätte, dem Waldsofa. Es erwartete uns genau so, wie wir es letztens nach der Fertigstellung verlassen hatten. Hier gab es eine gemeinsame Ideenrunde: Wir bauen heute unseren eigenen Abenteuerspielplatz. Was wollen wir für Spielgeräte bauen? Schnell kristallisierten sich 4 Ideen der Kinder heraus , die umgesetzt werden wollten:

Eine Gruppe wollte für die Wichtel eine kleine Wichtelrutschbahn mit Wichtelschlitten bauen. Eine weitere Gruppe hatte die Idee eine Kugelbahn zu bauen. Gruppe 3 entschied sich dafür eine Waldhütte zu bauen und die 4. Gruppe wollte den Spielplatz um eine Wippe erweitern.

So machten sich die Kinder ans Werk: es wurden Zweige, Äste, Stämme, Moos, Laub, etc. für die einzelnen Bauwerke gesucht und zusammengetragen, bei denen sich die Gruppen z.T. eifrig gegenseitig unterstützen mussten, damit der Transport gelingen konnte. Mit Astscheren, Rosenscheren und Handsägen wurden Stämme entastet, zerkleinert, auf Maß geschnitten und mit Schlingen und Knoten verbunden. So arbeiteten alle Gruppen emsig vor sich hin, mussten manchmal ihre Pläne ändern und erste Konstruktionsideen verwerfen und überdenken, bevor alle zufrieden auf ihre Werke blicken konnten. Besonders erleichtert jubelte die Gruppe beim 1. Ausprobieren der Wippe: “Jaaaaa, es funktioniert!”

Zum Abschluss besuchten alle Kinder die einzelnen Abenteuerspielplatzgeräte und probieren sie ausgiebig aus. Ein herrliches Abenteuer im Wald mit eigenen Spielgeräten!

Wandergruppe des Sollingverein Sievershausen beim DSC Sollinglauf

Der Sollinglauf des DSC am 20.4.2024 war ein willkommener Anlass für die Wandergruppe im Sollingverein Sievershausen eine der geplanten Wanderungen in Dassel zu veranstalten. Insgesamt 15 Wanderfreunde gingen an den Start auf Strecken von 5 und 8,6 km Länge. Bei schöner Witterung ging es durch Feld und Flur vorbei an blühenden Obstbäumen vom Sportplatz in Richtung Solling. 

Nachdem alle Wanderer und natürlich auch die Leistungssportler wieder gutgelaunt am Ziel zurück waren, konnten sich die Teilnehmer der Wandergruppe darüber freuen, dass man in der Kategorie „Wandern“ den ersten Platz samt Preisgeld gewonnen hatte.

So ließ man den Nachmittag in gemütlicher Runde bei vielen Gesprächen und stärkender Verpflegung ausklingen. Im Blick auf 2025 war man sich einig, die Teilnahme am Sollinglauf ist stets die richtige Entscheidung!

Meilerfreunde überreichen Spende an den Förderverein SollingWichtel

Die Meilerfreunde um Köhlermeister Frank Langheim (rechts) haben im letzten Jahr erfolgreich eine Meilerzündung und Verkohlung vorgenommen. Aus dem Gesamterlös sind nun letzte Woche 300 Euro an der Förderverein Sollingwichtel übergeben worden.

Mit dabei waren Lutz Albrecht (links) und Lars Bischof (hinten).  Dana Wedekind als Vorsitzende des Fördervereins nahm dieser Scheck gerne in Empfang, sind doch immer Arbeiten und Maßnahmen geplant, die zusätzliche Mittel erfordern. 

Der Förderverein des Kindergarten Sollingwichtel in Sievershausen hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindergarten in finanzieller Weise dort zu unterstützen, wo Gelder aus dem Budget nicht ausreichen.

So konnten gerade auf dem Außengelände in den letzten Jahren viele ansprechende Projekte gefördert werden, wie zum Beispiel ein Spielschiff mit Rutsche, die sogenannte „Hoppetosse“ oder die Wasserbahn, die zum Planschen im Sommer einlädt.

Vorstand und Meilerfreunde im Sollingverein e.V. freuen sich über die Unterstützung für die Kindergartenkinder hier in Sievershausen.

Unser Motto im April:

Mit allen Sinnen durch den Wald

In diesem Monat ging es mit 24 Kindern, Katrin, Simon, Christine und mir in den Wald. Heute wollten wir unsere Sinne schärfen, um möglichst viele Dinge im Wald entdecken zu können. Das Wetter war eher ungemütlich und so mussten wir uns erst einmal bei einem Laufspiel etwas aufwärmen. Danach aber führten wir uns abwechselnd zu zweit zu unserem Baumfreund, den wir nur durch Fühlen mit verbundenen Augen entdecken konnten und den wir dann sehend wiederfinden sollten. Das klappte erstaunlich gut.

Damit wir uns in der Pause nicht auf den nassen Waldboden setzen müssen, bauten wir uns heute einen Picknickplatz. Der Platz war schnell gefunden. Alle Kinder halfen eifrig mit und so entstand im Nu ein riesiges, gemütliches Waldsofa, dass unserer großen Gruppe Platz bot für ein ausgiebiges Picknick mit fröhlichem Plausch. Richtig gemütlich war es hier jetzt!

Viel Spaß machte den Kindern das anschießende Lauschspiel: 5 Minuten saß oder lag jedes Kind schweigend im Wald und lauschte nur auf die vielfältigen Geräusche, die uns umgaben. Jedes Kind konnte das Gehörte auf eine Geräuschekarte aufmalen. Erstaunlich, wie viele verschiedene Vögel zwitscherten Und was es sonst noch alles zu entdecken gab…

Zu riechen gibt es im Wald nach so einer langen Regenphase natürlich ganz viel und so wurde auf unserem Weg durch den Wald eifrig geschnuppert: Waldboden, Knoblauchsrauke, Nadelholz,…. die 1000 Düfte des Waldes!

Bevor es zu regnen anfing, sollte noch ein wenig gespielt werden und so bauten wir im Nu mit dem, was der Wald bot ein “Himmel-und-Hölle-Spiel”, das einigen Kindern auch bekannt war. Eifrig wurde gespielt und gesprungen, bevor ´wir uns wegen des nächsten Schauers in die Wichtelhütte retten mussten, in der wir dann zum Abschluss unseres heutigen Ausflugs mit verbundenen Augen spannende Geschmacksproben entgegen nahmen. Mit einem leckeren Abschluss machten wir uns dann wieder auf den Weg zurück.