Ferien(s)passaktionen Sommer 2021

In diesem Jahr hat der Sollingverein Sievershausen e.V. wieder aktiv den Ferien(s)pass der Stadt Dassel unterstützt. Es wurden insgesamt 11 Aktionen von unserem Verein angeboten:

Dreimal ging es mit Armin Ristau in den Wald, um die Geheimnisse des Waldes zu entdecken. Die Kinder kommen von dieser spannenden Reise immer wieder begeistert und voller neuer Eindrücke zurück. Auch in diesem Jahr gelang es Armin wieder, die Kinder mit seinen Beobachtungen und Erzählungen zu fesseln und ihre Beobachtungsgabe zu schulen.

Bei den anderen 8 Veranstaltungen ging es jeweils in einer Gruppe von 10 Kindern mit Andrea Kamrowski sowie Lea Schaper (jetzt ehemalige FSJlerin der Stadt Dassel) oder Thorben Fricke (FSJler der Stadt Dassel) in den Wald rund um den Wichtelpfad. Jeweils drei Stunden wurde hier gespielt, gebastelt und der Wald mit allen Sinnen entdeckt. Man merkt schnell, dass sich manches besser zu zweit oder in der Gruppe lösen lässt und so werden neue Kontakte und Freundschaften geknüpft, man hilft sich gegenseitig und spielt miteinander.

1. Schnitzeljagd – ein spannendes Versteckspiel im Wald

Am beiden Tagen ging es bei herrlichem Sommerwetter mit den Kindern in den Wald, um dieses alte Geländespiel mit ihnen zu spielen. Das ihnen unbekannte Spiel war schnell erklärt und so begann die 1. Gruppe begeistert Pfeile zu ihrem Versteck aus gesammelten Ästen und Stöcken zu legen.

Natürlich wurden auch Irrwege geplant, um die Suche ein wenig spannender zu gestalten. Während der Wartezeit wurden wieder Waldhütten gebaut oder es wurde in der bestehenden Waldhütte am Wichtelplatz gespielt. Wurde eine Gruppe gefunden, gab es jedes Mal ein großes Hallo. Die Kinder hatten sehr viel Spaß bei diesen Spielen und waren auch bei der Suche stets erfolgreich.

2. Waldhüttenbau

Der Waldhüttenbau fand in diesem Jahr etwas abseits vom Wichtelpfad in Waldabschnitten statt, in denen sich viel Baumaterial finden ließ. Phantasievolle Waldhütten bauten die Kindern aus allem, was sie im Wald fanden: Äste und Stöcker bildeten das Grundgerüst und dann wurde jede Hütte individuell gestaltet: Zweige wurden eingeflochten, Fenster eingefasst, die Hütte mit Laub oder Moos abgedichtet, ein kleiner Vorgarten angelegt, die Hütte mit Sitzplätzen ausgestattet oder es wurde vor dem eigenen Haus ein Lagerfeuer aufgeschichtet. Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt und die Kinder beflügelten sich gegenseitig. Jede Gruppe meist bestehend aus 2, 3 oder 4 Kindern baute seine ganz eigene Waldhütte, picknickte darin oder lebte sein kleines Waldleben dort. Auch nach drei Stunden wollte keiner wirklich gerne den Wald verlassen und alle nahmen sich vor, am Wochenende mit ihren Eltern und Großeltern zurück zu kommen, um an den Hütten weiterzubauen.

3. „Schiff ahoi“ 

Treffpunkt Wichtelpfad am „kleinen Teich“.

Für diese Veranstaltung gibt es gleich neben dem großen Wichtel einen kleinen Mini-Pool, unseren kleinen Teich. Dank Heinrich Ziegeler kann er täglich mit frischem Wasser befüllt werden und so können die gebauten Schiffe auf große Fahrt gehen …

Nach einer kleinen Werkzeugkunde und einigen Regeln zum sicheren Umgang damit, gehen die Kinder auf Suche nach geeigneten Baumaterialien für ihre Schiffe und machen die erste Schwimmprobe. Eignet sich mein ausgesuchtes Stück Holz oder Borke überhaupt für den Bootsbau? Ist das richtige Stück gefunden, machten sich alle Kinder mit Feuereifer daran ihre Boote nach ihren eigenen Vorstellungen zu bauen: da wird gesägt, gefeilt, gehämmert, gebohrt und geschnitzt….. es werden Segel aus Farn oder Blättern gesetzt und ein Bindfaden als Reling gespannt oder auch Äste zu einem Floß zusammengebunden… Auch hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und so entstehen eine Vielzahl von individuellen kleinen und großen Booten und Flößen, mit denen begeistert am kleinen Teich gespielt wird.

4. Die kleine Waldolympiade

Passend zum Jahr der Olympiade findet bei uns die kleine Waldolympiade auf dem Wichtelpfad statt.

Alle Kinder gestalteten zu Beginn der dreistündigen Aktion ihren Waldolympiadenpass, indem sie ihn mit einem Blätterspritzbild und ihrem gestempelten Namen verschönerten.

Dann ging es los mit den diversen Spielen: Da wird der Frau Elster der funkelnde Ring ins Nest geschmuggelt, dem blinden Maulwurf bei der Futtersuche geholfen, der „Tisch des Waldes“ gedeckt oder das eigene Können beim Tannenzapfen-Zielwurf gezeigt. Familie Maus braucht Hilfe bei der Wäsche und so werden die kleinen Decken im Wettlauf mit der Zeit auf der Wäscheleine platziert. Die Pilze wandern im Akkord ins Körbchen und die Bohnen werden per Strohhalm sortiert. Im Nu vergeht die Zeit und so müssen schon die Vorbereitungen für das Einsammeln der Wichtelschätze getätigt werden. Alle Kinder nähten sich einen kleinen Schatzbeutel und sammelten die versteckten Schätze der Wichtel, die Smaragde, Funkelsteine, Seesterne, Perlen und bunten Federn und vieles mehr ein. Sehr zufrieden mit diesem erlebnisreichen Vormittag machten sich alle auf den Weg nach Hause.

Wir bedanken uns bei allen Kindern, die an unseren Akivitäten teilgenommen haben und mit denen wir sooo viel Spaß hatten! Leid tut uns, dass mindestens genauso viele Kinder auf der Warteliste standen und leider nicht teilnehmen konnten. Für euch werden wir die einzelnen Aktionen auch gerne noch einmal anbieten, damit wirklich alle Kinder alles machen können, woran sie Spaß haben!

Wir freuen uns auf euch bei den nächsten Aktionen im Ferien(s)pass!

Lea, Thorben und Andrea

Es tut sich was am Wichtelpfad! 

Ein kleiner Bagger vollführt große Erdbewegungen!


Viele kleine Besucher vermissten auch das Schaukelkrokodil am Wichtelpfad, für das der Sollingverein jetzt Sponsoren für eine Erneuerung gefunden hat. Ebenfalls soll eine große Nestschaukel jetzt als Wichtel-Wipfel-Blick für Bewegung und neue Aus- und Einblicke sorgen.

Eine Übergabe mit den Sponsorenvertretern findet noch in diesem Jahr 2021 statt.

Dank gilt erst jetzt erst einmal Lothar Frenzen als Baggerfahrer und Heinrich Ziegeler als Organisator und Betreuer für den aufwändig herzustellenden Fallschutz:

Im möglichen Gefährdungsbereich der Schaukel muss das Erdreich auf 40 cm Tiefe und auf einer Länge von 8 mal 4 Metern ausgekoffert werden, um anschließend wieder mit Fallschutzkies aufgefüllt zu werden. Diese Arbeiten sollen voraussichtlich im August abgeschlossen sein.

Osterfeuer in Sievershausen entfällt

Der Sollingverein in Sievershausen als turnusmäßiger Ausrichter des Brauchtum-Feuers teilt mit, dass das für den 3. April 2021 vorgesehene Osterfeuer auch in diesem Jahr wegen der Viruskrise ausfällt.

Der Vereinsvorsitzende Armin Ristau weist ausdrücklich darauf hin, dass deswegen kein Grünschnitt aus dem Ort angenommen werden kann und bittet um Verständnis.

Mitgliederversammlung verschoben

Traditionell fand bisher die jährliche Mitgliederversammlung des Sollingverein Sievershausen e.V. am letzten Sonnabend im Februar statt.

In diesem Jahr hat sich der Vorstand entschlossen, diese Veranstaltung in den Sommer zu verschieben. Voraussichtlich dann im Monat Juni 2021. Die Mitglieder werden rechtzeitig darüber informiert, unter welchen Bedingungen die satzungsgemäße Zusammenkunft mit allen notwenigen Auflagen und Regularien wo stattfinden kann.

Alles anders im Jahr 2020


Liebe Sollingfreunde!

Der Veranstaltungskalender für das sich dem Ende zuneigende Jahr war wieder einmal prall gefüllt. Die Planungen am Jahresanfang im vollem Gange und wir hatten uns als Sollingverein viel vorgenommen.

Dann kam das Virus und legte beinahe unser gesamtes auf Zusammenarbeit und Gemeinsamkeit ausgelegtes Vereinsleben in einer in der jüngeren Historie noch nicht dagewesenen Weise lahm: Kein Osterfeuer, keine gemeinsamen kulturellen Veranstaltungen und auch kein mit viel Vorfreude erwartetes Treckertreffen 2020. 

Trotz bestehender Einschränkungen konnten wir die umfangreichen Arbeiten an unserem Wichtelpfad mit der Wiederherstellung des Steges und die Errichtung eines Hoch- und Niedersitzes bis zum Sommer abschließen.

Der Wichtelpfad erfreute sich in diesem Jahr außerordentlich großer Beliebtheit. Besucher aus nah und fern erkundeten unseren Wichtelwald mit den neuen Stationen. Ebenfalls konnten wir als einige wenige im Stadtgebiet ein attraktives Programm für Kinder im Rahmen der Ferienpass-Aktion im Sommer und Herbst anbieten, das mit großem Interesse von vielen Kindern nachgefragt wurde.

Viel positive Resonanz bestärkt uns, den begonnenen Weg weiter fortzusetzen.

Wir danken allen Akteuren im Verein für die vielen kleinen und großen Arbeiten: Dem Meilerteam, den Treckerfreunden, der Bänketruppe, dem Scheunenteam und den Wanderfreunden. Zeigen sie doch mit ihrem Engagement einen lebendigen Sollingverein.

Wir hoffen weiterhin auf erfolgreichen Zuspruch und neue Mitglieder.

Vor uns allen liegt ein schlichteres, leiseres Weihnachtsfest. Machen wir im kleinen, familiären Kreis das Beste daraus und feiern in der Hoffnung, dass sich im kommenden Jahr wieder vieles zum Besseren fügt.

Wir wünschen Euch allen eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. Kommt gut durch diese herausfordernde Zeit. Bleibt gesund, zuversichtlich und unserem Sollingverein verbunden.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2021.

Der Vorstand des Sollingverein Sievershausen e.V.

Sollingverein sagt diesjähriges Treckertreffen ab

Das für das erste September-Wochenende geplante 5. Treckertreffen rund um die SollingScheune fällt aus.
Diese Entscheidung wurde anlässlich der Vorstandssitzung vom Sollingverein einstimmig beschlossen. Trotz der schon weit fortgeschrittenen Planungen haben sich die Verantwortlichen entschlossen, diese traditionelle Veranstaltung in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen.

Zu groß seien die Unsicherheiten und die Umsetzung der Auflagen für die Durchführung. Außerdem stehen die Gesundheit der vielen Helferinnen und Helfer und der Schutz der Besucher, Aussteller und Treckerfreunde im Vordergrund der Überlegungen. 

Ein Wiedersehen beim Trecker- und Landmaschinentreffen soll es dann vom 2. bis 4 September 2022 geben.

Unterstützung für den Wichtelpfad

Wer den Sollingverein in der laufenden Instandsetzung des Wichtelpfades unterstützen möchte, dies aber nicht über die Spendendose im Wald tun möchte, kann auch seinen Obolus überweisen.

Volksbank Seesen in Sievershausen
IBAN: DE78 2789 3760 0108 5816 00

Neben der Reparatur des Geländers am Bodenobjekt, müssen einige Ruhebänke saniert werden.
Drei Hinweisschilder müssen neu beschafft und einige Holzstelen ersetzt werden.

Wichtelpfad erlebt hohe Beliebtheit

Ein Waldspaziergang auf dem Wichtelpfad ist derzeit besonders beliebt Viele kleine und große Besucher freuen sich auf die Aktivitäten rund um den Parcours.

Das Wetter und das Erwachen der Natur tun ihr übriges.

Mit der neu errichteten und kindersicheren Wackelbrücke auf dem Wichtelsteg, mit dem Niedersitz und der neuen Möglichkeit der Vogelbeobachtung gibt es zudem neue Attraktionen.

Der Dank geht an die tatkräftigen Helfer des Sollingvereins, die Kultur- und Denkmalstiftung, der Volksbank und den Landesforsten für die Unterstützung der Maßnahme.