Herzlich Willkommen im Wichtelwald!

Wichtelpfad Sievershausen wird ein weiteres Mal „Qualitätsweg familienspaß“

„Ihr habt Lust auf Spiel, Spaß und Spannung? Dann seid ihr bei uns im Wichtelwald herzlich Willkommen und genau richtig! Denn wir erzählen euch allerhand über unser Zuhause – den Wald!“, freuen sich die Wichtel aus Sievershausen und laden kleine und große Entdecker dazu ein, auf dem Wichtelpfad ihren Lebensraum auf spielerische Art und Weise kennenzulernen. Dieses außergewöhnliche Ausflugsziel ist nicht unbemerkt geblieben und so darf sich der Wichtelpfad bereits seit 2016 mit einer ganz besonderen Auszeichnung schmücken, die in diesem Jahr ein weiteres Mal bestätigt wurde.

Der thematische Kurzwanderweg wurde heute, vom Deutschen Wanderverband im Rahmen der Qualitätsoffensive „Wanderbares Deutschland“ zum „Qualitätsweg familienspaß“ auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin am Niedersachsenstand, ausgezeichnet.  Der Wichtelpfad in Sievershausen bietet eine spannende und familienfreundliche  Möglichkeit, den Tag in der freien Natur zu verbringen und gemeinsam reichlich Spaß zu haben. „Wir sind stolz, dass der Wichtelpfad in Sievershausen erneut ausgezeichnet wurde“, freut sich Theo Wegener, Geschäftsführer der Solling-Vogler-Region. „Er ist eine Bereicherung für unsere Region und zieht bereits jetzt viele Gäste aus nah und fern an.“

Der Wichtelpfad, der 2003 entstand und mit vielen Kooperationspartnern auf die Beine gestellt wurde, führt auf rund zwei Kilometern – vorbei an 15 interessanten Stationen – durch den dicht bewachsenen Wald. Kleine Waldwichtel, die den Solling ihr Zuhause nennen, laden Jung und Alt das gesamte Jahr über dazu ein, ihre Heimat kennenzulernen. Den gesamten Ausflug über begleiten sie die kleinen und großen Abenteurer auf dem kindergerechten Weg und wissen einiges zu erklären und zu erzählen. An jeder der liebevoll gestalteten Stationen erzählen die Wichtel auf spielerische Art und Weise – zum Anfassen und Ausprobieren – wissenswertes über Tiere und Pflanzen, das gesamte Ökosystem Wald und die einzelnen Vorgänge in ihm. Hier können auch die Großen noch einiges über den grünen Lebensraum lernen!

Weitere Informationen sind bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich. 

Urkundenbergabe Wichtelpfad Qualittsweg Familienspass

Foto: Von links: Aloys Steppuhn vom Deutschen Wanderverband, Theo Wegener, Geschäftsführer der Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., mit der übergebenen Urkunde und Staatssekretär Dr. Berend Lindner

Fotonachweis: SVR

Hier gibt es die Pressemitteilung als PDF zum download.

 

 

--------------------------------------------------------------------

 

Wichtel-Xylophon klingt wieder

durch den Wichtelwald

Sievershausen. Gut ein Jahr ist es her, dass durch den Orkan Friederike

 weite Teile des Wichtelpfades unpassierbar geworden sind

und auch das Xylophon von einem Baum

getroffen und zerstört wurde.

Der Sollingverein Sievershausen hat nun begünstigt durch die milde Witterung

das Musikinstrument wieder vor Ort installiert. 

Die Sievershäuser Wilfried Kraft und Dietmar Collin

haben aus Lärchen- und Buchenholz diese Station wieder

für die Kinder erlebbar gemacht.

Die Jugendstiftung des Landkreises Northeim

hat die Reparatur des Wichtel-Orchesters gefördert.

Xylophon

Wichtelpfadbetreuer Dietmar Collin ist mit dem

Klang- und Arbeitsergebnis zufrieden.

Foto Ristau

-------------------------------------------------------------------------------

Pilzwald am Wichtelpfad

erhält Besuch von BINGO

 

 

 

Anlässlich eines Ortstermins haben sich jetzt Mitglieder

der Umweltstiftung nach Maßnahme Abschluss

und eingehender Prüfung der eingereichten Unterlagen

von der ordnungsgemäßen Verwendung der Fördergelder überzeugt.

Christine Diemling, Anne Witzke, Dr. Andreas Lindemann und Marita Wilmes

waren zusammen mit dem Vorstand des Solling- und Heimatvereins

auf dem Parcours des Wichtelpfades unterwegs.

Besuch Bingo 

Wir sind begeistert von dem Konzept und der Umsetzung,

so Dr. Lindemann, der mit der Qualität und der Präsentation sehr zufrieden war.

Immerhin sind in den letzten beiden Jahren

25.000 Euro BINGO Mittel

in diese Maßnahme geflossen, wobei neben den vier Pilzstationen auch die Kyrill-Station

ergänzt und mit einem spielerischen Element versehen wurde.

Vereinsvorsitzender Ristau: Den Schwerpunkt der nächsten Jahre

wird jetzt auf die laufende Unterhaltung und teilweise Sanierung

der bestehenden Baulichkeiten gelegt.

 

 

---------------------------------------------