-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Plattduitsche blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2015

Bericht und Bilder von Karl-Heinz Köke

Die Entwicklung der Arbeitsgruppe „Plattduitschen Frünne“ im Sollingverein ist im Jahresrückblick 2015 nur positiv darzustellen. Hatten wir am Anfang des Jahres bei der Präsentation des Dorfbaches schon 22 Teilnehmer, so waren es am Ende des Jahres beim Film über das Köhlerleben sogar 52 Teilnehmer. Die Werbung zur Rückbesinnung auf das Kulturgut der plattdeutschen Mundart ist uns somit 2015 gelungen.

Die jeweiligen Themen führten zu lebhaften Diskussionen und angenehmen Gesprächen, die in Söwershiusch Platt geführt werden sollten.  

Besonders erfreulich ist, dass einige jüngere Teilnehmer anwesend waren und dass auch aus den umliegenden Ortschaften interessierte zu uns kamen.

Es ist zu hoffen, dass die Chance besteht, die plattdeutsche Mundart durch die Neuauflage des Buches „Plattdütsch in de Schauln“ hier in Südniedersachsen zu erhalten.  

 

Einige Bilder  und  Plattduitsche Anekdoten

=========================================================================================

Treffen der Plattdeutschen

Zum plattduitschen Abend konnte Karl-Heinz Köke 18 interessierte Freunde an der plattdeutschen Sprache begrüßen, darunter die 9-jährige Maria-Celina Kunzi aus Dörrigsen, Herrn Albert Behrens vom Heimatverein Leinetal, Herrn Willi Förstermann von den plattdeutschen Freunden aus Vogelbeck und unseren Schriftführer Wilfried Topp.   Weiterlesen

=============================================================================

Einleitung Plattdeutsch

Autor: Karl-Heinz Köke

Der Sollingverein Sievershausen fördert das heimische Platt, damit unser ostfälisches Platt erhalten, gepflegt und weitergegeben wird und die Dorfbewohner wieder unser Söwershuisch Platt upfrischen, küren und verstehen können, bei uns gehörte dieses Platt einst zur Dorfkultur.  Weiterlesen